X
X

Bericht des Verwaltungsrates

Der Verwaltungsrat hat im Geschäftsjahr 2016 die Generaldirektion nach den gesetzlichen und satzungsgemäßen Vorschriften beratend begleitet und überwacht sowie über die vorgelegten zustimmungsbedürftigen Geschäfte entschieden.

Die Generaldirektion hat dem Verwaltungsrat regelmäßig, zeitnah und umfassend schriftlich und mündlich Bericht über die Lage und die Entwicklung der Gesellschaft sowie über den allgemeinen Geschäftsverlauf erstattet. Darüber hinaus hat die Generaldirektion den Verwaltungsrat über die Geschäftspolitik einschließlich der strategischen und organisatorischen Ausrichtung der DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG unterrichtet. Im Vordergrund der Berichterstattung standen die wirtschaftliche Lage der Gesellschaft, die Unternehmensplanung und -strategie, sowie die Finanzkennzahlen und das Risikomanagement einschließlich sämtlicher aufsichtsrechtlich gebotenen Prüfungen. Der Verwaltungsrat erörterte mit der Generaldirektion die Weiterentwicklung des Geschäftsfelds Private Banking am Standort Zürich und die kundenorientierte, subsidiäre Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Partnerbanken in Deutschland vor dem Hintergrund zahlreicher Belastungsfaktoren wie der anhaltenden Stärke des Schweizer Frankens zum Euro, der Negativverzinsung von Einlagen bei der Schweizerischen Nationalbank, dem von Unsicherheit geprägten Anlegerverhalten sowie gestiegener regulatorischer Anforderungen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Tätigkeit des Verwaltungsrates bestand in der Begleitung der Gesellschaft bei den laufenden Maßnahmen zur Redimensionierung. Während die Reduzierung der Mietfläche am Unternehmenssitz vollständig und die Verlagerung von Funktionen in die Niederlassungen nach Deutschland und zum Hauptstandort nach Luxemburg bereits in Teilen abgeschlossen werden konnten, wurden die in 2016 mit einer Schweizer Privatbank geführten Gespräche zu einer vertieften Kooperation ohne konkrete Ergebnisse beendet. Im Fokus für 2017 steht daher die Fortsetzung der eigenständigen Restrukturierung und Profitabilisierung der DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG. Es gilt, die Komplexität zu verringern, das Dienstleistungsangebot zu modularisieren und den Standardisierungsgrad zu erhöhen. Das Angebot von Schweizer Private Banking Lösungen mit entsprechender lokaler Beratungskompetenz bleibt auch zukünftig ein wichtiger Bestandteil des Leistungsspektrums der DZ PRIVATBANK für vermögende Privat- und Firmenkunden.

Der Verwaltungsrat hat den Jahresabschluss und den Lagebericht für das Geschäftsjahr  2016 eingehend erörtert. Hierzu lag der Prüfungsbericht der Revisionsstelle Ernst & Young AG vor. Ein Vertreter der Revisionsstelle war bei der Sitzung des Verwaltungsrates, in der der Jahresabschluss festgestellt wurde, anwesend. Er berichtete dem Verwaltungsrat zusammenfassend über die Prüfungsergebnisse und stand für zusätzliche Erläuterungen und Stellungnahmen zur Verfügung. Die Revisionsstelle hat ein uneingeschränktes Prüfungsurteil abgegeben. Der Verwaltungsrat hat den von der Generaldirektion aufgestellten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 bestätigt und sich dem uneingeschränkten Prüfungsurteil der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft angeschlossen.

Der Verwaltungsrat dankt der Generaldirektion und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG für die im Jahr 2016 geleistete Arbeit.

Zürich, 15. Februar 2017
DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG
Dr. Stefan Schwab
Präsident des Verwaltungsrates